Fragen & Antworten zur Kita

Ankommen
Die morgendliche Bringezeit geht von 7.00 bis 9.15 Uhr. Für die Zeit zwischen 7.00 und 8.00 Uhr gilt eine Einschränkung (siehe Frühdienst). Wenn Ihr Kind noch bei uns frühstücken möchte, dann kommen Sie bitte spätestens um 9.00 Uhr. Die Frühstückszeit endet um 9.15 Uhr. Wenn Ihr Kind nicht mehr bei uns frühstücken soll, dann bitte bis spätestens 9.15 Uhr da sein. Ihr Kind kann dann noch in Ruhe ankommen und Freunde begrüßen, bevor um 9.30 Uhr der verbindliche Morgenkreis beginnt. Es ist nicht schön, wenn wir den Morgenkreis und die lebendigen Erzählungen der Kinder permanent unterbrechen müssen, weil Kinder verspätet hinzukommen. Wenn Sie zum Beispiel einen Arzttermin haben und nicht bis 9.15 Uhr kommen können, dann bitte erst wieder ab 10.00 Uhr, wenn der Morgenkreis beendet ist.

Betreuungszeiten
An welchen Wochentagen Sie Ihre Kinder wann bringen und wann wieder abholen, vereinbaren wir individuell mit den Eltern. Wir klären dies im Aufnahmegespräch zu Beginn der Kitazeit mit diesem Formular und auch später, wenn sich bei den Eltern Veränderungen ergeben sollten. Oft  ist die Vereinbarung ein Kompromiss aus dem, was Eltern brauchen und was pädagogisch und organisatorisch in der Kita überhaupt möglich ist. Wichtig ist uns, dass diese Vereinbarungen verbindlich eingehalten werden, damit wir eine vernünftige Personalplanung hinbekommen. Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass Betreuungszeiten nicht nachgeholt werden können, wenn ein Kind krank oder im Urlaub war oder wenn die Kita geschlossen hatte. Diese “Fehlzeiten” sind in Hamburg in den Elternbeiträgen bereits eingerechnet, so dass die Beiträge dadurch niedriger ausfallen. Wer also am Montag krank war und täglich 5 Stunden betreut wird, darf dafür am Dienstag nicht 10 Stunden in der Kita bleiben – auch wenn es hier schön ist :-) Die Regelung gilt natürlich auch für Kinder, die nur eine 4-Tage-Woche bei uns haben. Wenn abgesprochen ist, dass ein Kind freitags zu Hause bleibt, dann gilt dies auch, wenn das entsprechende Kind am Montag erkrankt war. Der “Montag” kann somit nicht am “Freitag” nachgeholt werden.

Diätessen
Sofern medizinische Gründe vorliegen, bereiten unsere Köche spezielle Diätessen zu, z.B. wenn Allergien oder Lebensmittelunverträglichkeiten bei Ihrem Kind bestehen. Hierfür brauchen wir ein ärztliches Attest mit sämtlichen Angaben darüber, was Ihr Kind nicht essen darf. Nähere Informationen gibt es in der Kita. Bitte melden Sie sich bei Herrn Schubert.

Ersatzsachen
Ein kleines Maleur, kann immer passieren. Geben Sie daher Ihren Kindern Wechselsachen mit (Strümpfe, Unterwäsche, Hose, T-Shirt, Pullover) – egal, wie alt Ihre Kinder sind. Heben Sie die Sachen nicht in einer Plastiktüte auf, sondern in einem Stoffbeutel, dann kommt Luft ran. Es liegt in der Verantwortung der Eltern, regelmäßig nachzuschauen, ob genügend Sachen vorhanden sind.

Fahrräder
Vor dem Haupteingang unserer Kita gibt es einen Fahrradständer. Für die dort abgestellten Räder der Kinder und Erwachsenen übernehmen wir keine Haftung. Hier gilt also die gleiche Regelung, wie für diverse Kleidungsstücke in der Garderobe.

Feste
Wir feiern verschiedene kulturelle Feste wie Ostern und Weihnachten. Andere Feste können hinzukommen, z. B. ein Ernte-Dank-Fest, ein Sommerfest, ein Laternenfest oder auch einmal ein Fußballfest, wenn ein besonderes sportliches Ereignis bevorsteht (z.B. eine Fußball WM). Es gibt aber auch Feste/Ereignisse, die wir nicht feiern bzw. vorbereiten. Zu diesen Festen gehören u.a. der Mutter- und der Vatertag. Den Kindern ist selbstverständlich freigestellt, wenn sie etwas Schönes für ihre Eltern erstellen möchten. Wir veranstalten aber von uns aus keine vorgegebenen “Massenbastelaktionen”. Ähnliches gilt für das Laternenfest. Wer eine Laterne bauen möchte, darf das tun und wir helfen gerne dabei. Wir verpflichten aber nicht Kinder dazu, eine Laterne basteln zu müssen. Wir sind davon überzeugt, dass Kinder grundsätzlich am meisten lernen, wenn sie sich für ein Thema interessieren und nicht, wenn wir ein Thema vorgeben.

Frühdienst
Wenn Sie einen sechsstündigen Betreuungsplatz (oder länger) für Ihr Kind nutzen, können Sie auch unseren Frühdienst ab 7.00 Uhr beanspruchen. Bitte geben Sie uns aber frühzeitig Bescheid, wenn Sie regelmäßig oder auch nur ab und zu den Frühdienst nutzen möchten. Die Info benötigen wir, damit entsprechend der Kinderzahl auch ausreichend viele Mitarbeiter anwesend sind. Die Zeit zwischen 7.00 und 8.00 Uhr ist für Kinder berufstätiger Eltern und für unsere Schulkinder reserviert.

Frühstückskosten
Das Frühstück, Mittagessen und diverse kleine Zwischenmahlzeiten stellen wir zur Verfügung. Wir verwenden nur Produkte und Lebensmittel aus dem biologischen Anbau. Weil die höheren Kosten für das Bioessen nicht zu 100% refinanziert werden, bitten wir alle Eltern, sich monatlich mit 9,60 EUR zu beteiligen.

Garderobe
Bitte schauen Sie täglich in der Fundgrube (in der Garderobe) nach, ob Sachen Ihrer Kinder dabei sind. Tun Sie das bitte auch, wenn Sie gerade nichts vermissen! Am Monatsende entleeren wir unsere Fundgrube und entsorgen die nicht abgeholten Sachen. Damit in der Abwesenheitszeit Ihrer Kinder nichts verloren geht, nehmen Sie bitte sämtliche Sachen mit nach Hause, wenn Ihre Kinder im Urlaub sind. Damit Fundstücke gar nicht erst in die Fundgrube kommen, sollen alle Schuhe, Jacken und Kleidungsstücke beschriftet werden. Wir können die Sachen dann gleich an den richtigen Platz hängen. Grundsätzlich gilt: Wir übernehmen keine Haftung für die Garderobe Ihrer Kinder.

Kleidung
Ihre Kinder sollten möglichst praktisch gekleidet sein mit Klamotten, die auch schmutzig werden dürfen. Unsere Kita ist der Erlebnisarbeitsplatz Ihrer Kinder. Hier wird geschraubt, gesägt, gemalt und gebuddelt. Und es ist lästig und zeitaufwendig, wenn man sich ständig umziehen muss, um an einer Aktivität teilnehmen zu können. Also liebe Eltern, die Kita Heidberg ist kein “Hello-Kitty-Catwalk”. Bitte beklagen Sie sich nicht bei uns, wenn die teure und exklusive Kinderkleidung schmutzig geworden ist. Klar, wer im Atelier tuscht, muss sich einen Kittel überziehen und wer im Garten in der Matschecke ist, hat entweder keine Schuhe an oder wenn es kälter ist, Gummistiefel. Darauf achten wir natürlich.

Kopfläuse
Diese nervigen kleinen Tierchen treten vor allem in Kitas und Grundschulen immer wieder auf. Wenn wir Läuse oder die Eier der Kopfläuse (Nissen) in den Haaren eines Kindes finden, muss das Kind abgeholt werden und darf erst wieder zu uns kommen, wenn eine “Ansteckung” nicht mehr möglich ist und wenn die Eltern uns eine ausgefüllte und unterzeichnete Checkliste abgeben. Weitere Infos enthält unser Merkblatt.

Medikamente
Medikamente verabreichen wir in der Kita Heidberg grundsätzlich nicht. Grundsätzlich gilt, wer so krank ist, dass er Medikamente braucht, sollte sich zu Hause auskurieren. Natürlich machen wir in bestimmten Fällen nach Absprache mit den entsprechenden Eltern Ausnahmen (z.B. bei chronischen Erkrankungen und natürlich Notfallmedikamenten). In diesen Fällen brauchen wir neben einer Vollmacht der Eltern (Medikamentenzettel) auch ein Attest vom Arzt, aus dem detailliert hervorgeht, welches Medikament wir wie, in welcher Menge und zu welcher Zeit verabreichen sollen. Wir bitten um Verständnis, dass wir homöopathische Mittel und/oder bestimmte heilende Tröpfen, z.B. auf einen blauen Fleck, nicht verabreichen. Dies liegt nicht daran, dass wir von alternativer Medizin nichts halten. Wir möchten nicht die Übersicht verlieren und uns auf Notfälle konzentrieren. Zudem sollten wir unseren Kindern aus verschiedenen Gründen (z.B. Suchtprävention) nicht vermittelt, dass es für jedes “Wehwehchen” immer ein geeignetes Mittel/Medikament gibt – auch wenn es sich dabei lediglich um ein Smartie, ein Bonbon oder etwas Homöopathisches handelt.

Schließzeiten
Wir haben zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen und an 4 – 5 einzelnen Tagen im Jahr. In der Sommerzeit haben wir durchgängig geöffnet. Unsere genauen Schließzeiten für das laufende Jahr finden Sie hier auf der Website (im Kalender und im Downloadbereich).

Sonnencreme & Sonnenmütze
Bitte bringen Sie im Sommer bei entsprechender Wetterlage Ihr Kind bereits eingecremt zu uns. Wir empfehlen Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 25 oder höher. Sofern wir nach dem Mittagessen erneut mit den Kindern im Garten sind, cremen wir die Kinder nach, die sich in der Sonne aufhalten. Diese Bereich sind in unserem Garten am Nachmittag sehr überschaubar. Der überwiegende Teil des Gartens liegt im Schatten. Bitte geben Sie Ihrem Kind in jedem Fall eine geeignete Kopfbedeckung mit und eine spezielle Sonnencreme, die wir verwenden sollen, sofern Ihr Kind allergisch auf übliche Sonnencremes reagiert. Einen noch besseren Schutz gegen die UV-Strahlung bietet natürlich grundsätzlich das Tragen von luftiger, langärmeliger Kleidung.

Spielzeug
Bitte achten Sie mit darauf, dass Ihre Kinder keine Spielsachen von zu Hause mit in die Kita bringen. Die Dinge gehen verloren und dann folgen unnötige Tränen.

Unfälle
Wenn Kinder eigenständig werden möchten und viele Dinge zum ersten Mal ausprobieren, sind Unfälle leider nicht auszuschließen. Dies gilt natürlich nicht nur für zu Hause, sondern auch in der Kita. So fallen Kinder, die laufen lernen, nunmal häufig hin und wir sind froh, dass in aller Regel nichts passiert. Wenn u.a. der blaue Fleck doch etwas größer ausfallen sollte und Eltern mit ihrem Kind einen Arzt aufsuchen, brauchen wir die Info, bei welchem Arzt sie waren und wann. Hintergrund ist, dass die Behandlungskosten nicht von der Krankenkasse der Eltern, sondern von unserer Unfallversicherung übernommen werden. Wir müssen daher unsere Versicherung informieren und einen Bericht schreiben, deswegen brauchen wir die Informationen der Eltern.

Zusatzstunden
Wenn Sie gelegentlich nicht mit der Betreuungszeit entsprechend Ihres Kitagutscheines auskommen, können Sie sog. Zusatzstunden bei uns buchen. Leider werden diese Stunden (anders als bei dem Kita-Gutschein) nicht öffentlich bezuschusst, so dass wir Ihnen dann die tatsächlichen Betreuungskosten in Rechnung stellen müssen. Eine zusätzliche Stunde kostet 6,50 EUR. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir nicht pro Sekunde oder Minute abrechnen können, sondern pauschal pro Stunde. Bitte bezahlen Sie die Zusatzstunden gleich, wenn Sie Ihr Kind an dem Tag abholen. Wir achten sehr darauf, dass wir nicht zu viele Kinder gleichzeitig in der Kita Heidberg betreuen, um die Qualitätsstandards der Stadt Hamburg auch in diesem Punkt genau einzuhalten. Bitte geben Sie uns daher frühzeitig Bescheid, wenn Sie Zusatzstunden nutzen möchten. Ideal ist ein Vorlauf von zwei Tagen. Wir können Ihnen dann für Ihre Planung gleich mitteilen, ob Ihr Kind an dem Tag länger bleiben kann.