Fragen & Antworten zum Kitagutschein

Was passiert mit dem Kitaplatz meines Kindes, wenn ich arbeitslos werde?
Eltern, die arbeitslos werden, können in Hamburg ihren Elementargutschein noch 4 weitere Monate nutzen (Übergangsfrist), anschließend stellt das Jugendamt maximal nur noch einen 5-Stundengutschein aus. Die Übergangsfrist gilt aber nur, wenn Sie mindestens ein halbes Jahr gearbeitet haben, sonst werden Sie leider sofort heruntergestuft. Wenn Sie ein Kind im Krippenalter bei uns haben, werden Sie im Falle einer Arbeitslosigkeit auf einen fünfstündigen Krippenplatz heruntergestuft. Zum Glück dürfen die Kleinen aber in der Kita bleiben. Bitte informieren Sie immer umgehend das Jugendamt und vorher die Leitung der Kita, wenn Sie nicht mehr arbeiten, damit keine unnötigen Kosten entstehen, die Sie später bezahlen müssen.

Wir haben Nachwuchs bekommen, was ändert sich dann?
Wenn Ihr Kind ein Geschwisterchen bekommt, darf Ihr Kind 4 Monate nach der Geburt weiterhin den Betreuungsplatz nutzen – gleichgültig, ob Ihr Kind einen Krippen- oder Elementarkindplatz in der Kita Heidberg hat. Nach den 4 Monaten wird Ihr Kinder auf einen 5-Stundenplatz zurückgestuft. Bitte melden Sie sich immer bei der Kitaleitung, damit Sie einen neuen Betreuungsvertrag bekommen. Sie sollten auch unbedingt einen neuen Kitagutschein beantragen und das Jugendamt über die Familienvergrößerung informieren. Ansonsten entstehen Ihnen finanzielle Nachteile. Sehr wichtig ist, dass Sie nicht über den 4. Monat hinaus, den alten Betreuungsplatz nutzen. In diesem Fall entfällt der Zuschuss der Stadt Hamburg und Sie müssen die gesamten Betreuungskosten aus eigener Tasche bezahlen.

Müssen wir den Kita-Gutschein vom Jugendamt in der Kita abgeben?
Ja, immer und zwar das Original. Egal, ob Sie zum ersten Mal einen Gutschein bekommen oder einen Anschlussgutschein. Die Jugendämter schicken uns grundsätzlich keine Gutscheine zu. Bitte beachten Sie, dass Ihr Gutschein nach 2 Monaten verfällt, wenn Sie ihn nicht in der Kita abgegeben haben. Natürlich ist es ärgerlich für Sie, wenn Sie deswegen einen ganz neuen Antrag stellen müssten.

Wann muss ich einen neuen Gutschein beantragen?
Wenn Ihr Kind schon bei uns in der Kita ist, dann beantragen Sie bitte 3 Monate bevor Ihr alter Gutschein ausläuft einen neuen. Häufig brauchen die Jugendämter mehrere Wochen, bis der Gutschein zugestellt wird. Achtung: Die Jugendämter sind nicht verpflichtet, rückwirkend Gutscheine auszustellen. In diesem Fall wird es leider für Sie teuer! Bitte beantragen Sie auf jeden Fall einen Gutschein bevor der alte ausläuft bzw. bevor Sie eine Kitabetreuung in Anspruch nehmen. Lassen Sie sich den Eingang Ihres Antrages von den SachbearbeiterInnen im Jugendamt bestätigen.

Gibt es eine Geschwisterregelung, wenn Kind Nr. 2 in die Kita Heidberg kommt?
Ja, erfreulicherweise gibt es so eine Regelung in Hamburg. Wenn Sie zwei oder mehr Kinder bei uns haben, dann zahlen Sie für das jüngste Kind den normalen Elternbeitrag, den das Jugendamt für Sie errechnet. Für alle anderen Kinder müssen Sie dann “nur” jeweils ein Drittel der Kosten übernehmen. Beispiel: Sie müssen 300,00 EUR pro Kind im Monat bezahlen. Haben Sie drei Kinder bei uns, müssen Sie für das Jüngste 300,00 EUR bezahlen und für die beiden anderen jeweils 100,00 EUR. Wenn der Drittelbetrag aber niedriger ist als der Mindestbetrag für einen Kitaplatz, dann berechnet das Jugendamt Ihnen den Mindestsatz.

Was kostet das letzte Kindergartenjahr vor der Einschulung?
Erfreulicherweise hat der derzeitige Hamburger Senat die alte Kann-Kinder-Regelung verändert. Bisher war es so, dass das letzte Kindergartenjahr vor der Einschulung kostenlos war. Aber nur für Kinder, die bis zum 30.6. geboren wurden. Für ein Kind, das zum Beispiel am 1.7. Geburtstag hat und im kommenden Jahr eingeschult wurde, musste der volle Elternbeitrag bezahlt werden. Jetzt ist das letzte Kindergartenjahr vor der Einschulung für alle Kinder kostenfrei. Die Kostenbefreiung bezieht sich aber nach wie vor auf 5 Stunden täglich. Wer z.B. einen 8-Stunden-Platz für sein Kind nutzt, bekommt 5 Stunden gratis und muss für die restlichen 3 Stunden einen Elternbeitrag bezahlen. Eltern, die ein “Kann-Kind” haben (also ein Kind, dass nach dem 30.6. geboren wurde und im folgenden Jahr vorzeitig eingeschult werden soll) müssen die Kostenbefreiung bei der Gutscheinvergabestelle (Jugendamt) beantragen. Das Antragsformular finden Sie in unserem Downloadbereich.

Ab wann brauchen wir überhaupt einen Kitagutschein?
Einen Gutschein brauchen Sie ab dem ersten Betreuungstag. Auch für die sog. Eingewöhnungszeit, die in den ersten Tagen erfolgt, brauchen wir einen gültigen Gutschein vom Jugendamt.

Wir haben einen Integrationsplatz (Eingliederungshilfe) in der Kita Heidberg. Was müssen wir beachten, wenn der Gutschein ausläuft?
Beantragen Sie bitte 3 Monate bevor der Gutschein ausläuft einen neuen (Jugendamt/Abteilung Kindertagesbetreuung). Neben den üblichen Antragsunterlagen, müssen Sie einen Zwischenbericht mit abgeben, den Sie von uns bekommen. Ob Ihr Kind noch einmal untersucht werden muss, entscheidet das Jugendamt. Wenn ja, erhalten Sie einen Termin vom “Jugendpsychiatrischen Dienst” oder dem “Beratungszentrum sehen | hören | bewegen | sprechen” für die neue Untersuchung. Sie müssen sich also nicht selber um einen Termin bemühen. Nach dem Untersuchungstermin erhalten Sie den neuen Gutschein und ein neues Gutachten. Bitte geben Sie Beides in der Kita Heidberg ab.