Franz Meise ist da

Das Warten hat sich geloht. Gestern hat Franz Meise unseren Nistkasten besucht und dort eine Nacht verbracht. Ganz offensichtlich hat er sich wohl gefühlt, denn heute Morgen haben er und seine Frau nicht lange gefackelt. Die ersten Zweige wurden in den Nistkasten transportiert und der Nestbau hat begonnen. Anders als sein Vormieter ist Franz Meise keine Blaumeise, sondern eine Kohlmeise.

Wer an dem Leben von Franz Meise teilhaben möchte, kann ab sofort in seinen Nistkasten schauen. Wir senden live und 24 Stunden am Tag. Zum Nistkasten kommt Ihr, wenn Ihr oben rechts auf unserer Website in die gezeichnete blaue Meise klickt. Wir wünschen allen Nistkasten-Besuchern viel Freude mit Franz und seiner (zukünftigen) Familie.

Anbacken statt Angrillen

Die Grillsaison haben wir heute nicht eröffnet. Dafür aber das Anbacken. Viele Pizzen wurden vorbereitet, in unserem Lehmbackofen gebacken und anschließend bei herrlichem Frühlingssonnenschein im Garen der Kita verspeist. Über die Aktion haben wir ein kleines Video erstellt und in den geschützten Bereich unserer Website gestellt.

Einladung zum Elternabend für alle Kita-Heidberg-Eltern

Wie bereiten wir unsere Kinder sicher auf den Straßenverkehr vor? Jährlich verunglücken in Hamburg leider viele Kinder im Straßenverkehr. Das liegt einerseits am steigenden Verkehrsaufkommen, andererseits daran, dass Kinder ihre Umwelt anders wahrnehmen als Erwachsene und Gefahren oft nicht erkennen. Frau Schulz (Polizeiverkehrslehrerin) möchte Euch verdeutlichen, wie Eure Kinder den Straßenverkehr erleben und welche körperlichen Nachteile sie gegenüber Erwachsenen haben. Ihr erhaltet Anregungen und hilfreiche Tipps, um mit Euren Kindern richtiges Verhalten im Straßenverkehr zu trainieren.

Dienstag, den 28.03.2017, 19.30 bis ca. 21.30 Uhr in der Kita Heidberg

Interessierte Eltern tragen sich bitte in die Teilnehmerliste für den Elternabend ein, damit wir einen Überblick über die Anzahl unserer Gäste bekommen. Die Liste hängt in der großen Kindergarderobe. Für freuen uns über Eure Teilnahme!

 

Montag geschlossen

Die Kita Heidberg hat am Montag, den 20.03.2017 aufgrund einer Fortbildungsveranstaltung für alle pädagogischen Mitarbeiter geschlossen. Die Frühbetreuung der Schulkinder findet an dem Tag in der Grundschule am Heidberg in den Räumen der Vorschulklasse statt. Wir bitten um Verständnis.

Kunst aus kleinen Händen

Unsere kleinen Künstler sind gerade sehr aktiv und zaubern ein Kunstwerk nach dem anderen. Hier sind einige Exemplare:

Seit letztem Freitag

Madeleine (Erzieherin) hat eindrucksvoll bewiesen, was man Schönes u.a. aus einem alten Autoreifen, ein paar Resthölzern, Stöcken und Ästen aus dem Garten und ein bisschen Schnur zaubern kann. In Heimarbeit ist ein individuelles Schaukelpferd entstanden und dieses hat sie in die Kita mitgebracht und den Kindern letzten Freitag geschenkt.

Danke Madeleine für dieses schöne Kinderspielzeug!

Bunte Folien

Unsere Elementarkinder haben sich in dieser Woche zusammen mit Katharina im Foliendruck ausprobiert. Dabei haben sie Farbe zwischen zwei Overheadfolien gestrichen. Anschließend wurden die Folien wieder auseinander genommen und als Stempel verwendet. Nun hängen die Folien an den Fensterscheiben und die ersten schönen Frühlingssonnenstrahlen scheinen dagegen. Wir finden, das sieht sehr fröhlich aus. Herzlichen Glückwunsch an alle kleinen Künstler für diese Werke!

Knete aus der Küche

Nach vielen verschieden Rezept versuchen, hat Madeleine nun ein gutes Knetrezept gefunden, dass wir Euch weiter empfehlen können. Man nehme:

  • 160g Mehl
  • 55g Salz
  • 2TL Backpulver
  • 15ml Pflanzenöl
  • 220ml Wasser
  • ggf. Lebensmittelfarbe, Glitzer

Alles in einen Topf geben und unter rühren erwärmen. Auch wenn zuerst der Eindruck entsteht, es ist viel zu dünn… nicht aufgeben. Nach kurzer Zeit wird die Mass fest. Nach dem erkalten habt Ihr eine super Knete, die sich luftdicht verschlossen auch länger hält. Sollte die Knete einmal zu weich sein, einfach etwas Mehl unterkneten. Viel Spaß!

Erhöhung des Betreuungsschlüssels in der Kinderbetreuung

Liebe Eltern, aktuell gibt es eine Onlinepetition, die sich an unsere Familienministerin Manuela Schwesig richtet und das Ziel verfolgt, mehr pädagogische Fachkräfte bundesweit in Kitas zu beschäftigen und somit den sog. Betreuungsschlüssel (Anzahl der pädagogischen Mitarbeiter pro Kind) deutlich zu verbessern. Wir halten dies für ausgesprochen wichtig und sehen mit Sorge, dass es beim Ausbau der Kita-Betreuung in Deutschland meinst nur um die Quantität geht. Hauptsache, es gibt genügend Kita-Plätze. Wir brauchen aber nicht nur viele Kitas. Wir brauchen vor allem gut ausgestattete Kitas mit sachkundigem Personal und Menschen mit viel Herz!

Wer mag, beteiligt sich an der Onlinepetition. Es geht sehr flott. Hier geht es zur Petition und zu den näheren Informationen.

Wir warten auf Franz Meise!

Im ersten Jahr hatten wir Glück und uns besuchte ein Blaumeisenpärchen in unserem selbstgebauten Nistkasten. Letztes Jahr hatten wir dagegen keine Gäste. Vermutlich lag dies an der beschädigten Kamera. Sie lieferte zwar Bilder, aber auch relativ laute Betriebsgeräusche. Diese führten vielleicht dazu, dass sich keine Vögel in den Kasten hinein getraut haben. Nun ist der Nistkasten mit neuer Technik ausgestattet, renoviert und gesäubert für die Nistsaison 2017. Wenn sich etwas in dem Kasten ereignet, stellen wir den Livestream wieder online.

Die Grafik für unser Nistkastenprojekt 2017 hat Guy (Erzieher) gezeichnet und mit dem Namen Franz Meise versehen. Wir finden den Namen hübsch und so heißt dann auch der Arbeitstitel für unser Projekt: Wir warten auf Franz Meise!

Aus der Welt der Buchstaben

In der vergangenen Woche haben sich die Vorschulkinder wieder gemeinsam mit Claudia intensiv mit Buchstaben auseinandergesetzt. Was sind Buchstaben, wofür brauchen wir sie, wie sehen sie aus und welche Unterschiede können wir erkennen? Während des Projektes wurden dann u.a. fleißig Buchstaben gezeichnet, ausgeschnitten und zusammen gelegt, gestempelt, geknetet und am Ende aufgegessen (Buchstabenkekse). Toll, dass die Kinder wieder mit Freude und Spass dabei waren!

Kleine Volksvertreter

Rund 70 Kinderwünsche unter einen Hut zu bekommen ist nahezu unmöglich. Aber bei der Frage, was es Leckeres zum Mittagessen geben und aus welchen Komponenten das jeweilige Gericht bestehen soll, müssen wir uns schließlich irgendwie einigen. Häufig übernimmt diese Entscheidung eine von Madeleine spontan zusammengestellte Kindergruppe. Die Gruppe entscheidet für die gesamte Kinderschaft der Kita. Anders als in der großen Politik sind unsere 70 kleinen Bürger meistens zufrieden mit den Entscheidungen ihrer Abgeordneten :-)

Aus dem Nähkästchen geplaudert

Gestern erhielten wir eine Email von unserem Küchendirektor. Da der Inhalt dieser Mail bestimmt auch interessant für unsere Eltern ist, geben wir den Inhalt an dieser Stelle einfach einmal weiter.

Hallo liebe KollegInnen, wie ihr wisst, versuchen wir seit der Eröffnung der Küche Kinderwelt 2003 [in der Kita Heidberg] nicht nur ausschließlich den Mindest-Bio-Standard der EU-Bio-Verordnung zu gewährleisten, sondern möglichst viele Produkte von Bioland, Demeter und anderen Bio-Verbänden zu verwenden, da diese noch höhere Anbau-, Produktions- und Tierhaltungs-Standards gewährleisten. Aus diesem Grunde liefern wir euch seit Längerem Bio-Frühstückseier aus Zuchtbetrieben, in denen die männlichen Küken nicht direkt nach der Geburt geschreddert oder mit Gas vernichtet werden. Aktuell widerfährt dieses Schicksal jährlich noch ca. 50 Millionen Küken allein in Deutschland.

Jetzt gibt es die Möglichkeit, frische Bio-Vollmilch […] und Bio-Natur-Jogurt […] aus so genannter muttergebundener
Kälberaufzucht zu bekommen. Was bedeutet das? Bei der muttergebundenen Kälberaufzucht werden die Kälber nicht einen Tag nach ihrer Geburt von der Mutter weggenommen, sondern dürfen so lange bei ihrer Mutter bleiben, bis sie selbständig geworden sind. In dieser Zeit dürfen sie die Muttermilch trinken. Es ist klar, dass Milchprodukte aus dieser Art der Aufzucht teurer sein müssen, da das Kälbchen ca. ein Drittel der sonst vermarkteten Milch trinkt. Die Milch kommt aus der Region und ist genauso hygienisch wie jede andere Milch. Ab dem 20.03.17 werden wir mit der Auslieferung dieser besonderen Milch starten […]

Manni Milchzahn

Heute war Jens Heidtmann mit seinem Holzwurmtheater zu Gast in der Kita Heidberg. Für alle Elementarkinder gab es das Theaterstück “Manni Milchzahn”, in dem es um die Kariesprophylaxe ging.

Manni freut sich, wenn die Zunge Elvira Bescheid sagt, dass es Essen gibt. Am liebsten mag er Mohrrüben, denn dann kann er zeigen, dass auch ein Milchzahn schon richtig gut kauen kann. Regelmäßig nach dem Essen kommt Borstig, die große blaue Zahnbürste, vorbei und schrubbt Manni und die anderen Zähne sauber. Doch leider liebt Elvira Schokolade und bringt nach dem Zähneputzen noch ein Betthupferl. Dadurch kommt Kalli der Backenzahn in große Not. Da ist es gut, dass Manni schon ein bisschen wackelt. Vielleicht schafft er es ja Hilfe zu holen.

In dem Stück wurden die Grundlagen der Zahnhygiene und die Arbeit des Zahnarztes fröhlich und kindgerecht vermittelt. So werden Ängste vor dem (ersten) Zahnarztbesuch abgebaut.

Kinderweg in die Kita

Liebe Heidberg-Eltern, wir haben eine Bitte an Euch. Wenn Ihr mit Euren Kindern zu Fuß oder mit dem Kinderrad zur Kita kommt, dann benutzt bitte die Fußgängerzuwegung zu unserem Grundstück und lasst Eure Kinder nicht quer über den Parkplatz laufen oder mit dem Kinderrad oder Laufrad fahren. Zur Bringe- und Abholzeit ist auf dem Parkplatz reger Betrieb und wir möchten nicht, dass ein Kind z.B. durch ein rückwärts ausparkendes Fahrzeug zu Schaden kommt.

Wenn wir mit Euren Kindern im Stadtteil unterwegs sind, nutzen wir auch die Fußgängerzuwegung und erklären den Kindern, weswegen.

Wer mit dem PKW, Lastenrad oder Rad mit Anhänger kommt und den Parkplatz nutzt, dem steht natürlich der direkte Zugang (Pforte zwischen Parkplatz und Kitagelände) zur Verfügung. Einverstanden?

Danke für Euer Verständnis

 

Faszinierende Vögel

Gestern hatten wir erstmalig die Eventfalknerei zu Besuch in der Kita Heidberg. Zwei Falknerinnen haben unseren Kindern eindrucksvoll erklärt, u.a. wie Raubvögel aufwachsen, leben und welche Besonderheiten sie mitbringen. Anschließend durften die Kinder zwei Vögel (einen Falken und eine Eule) aus nächster Nähe betrachten und anfassen. Wir haben jede Menge staunende Kinderaugen gesehen.

Vielen Dank an Nico (Pädagoge), der dies Event organisiert hat. Außerdem möchten wir uns an dieser Stelle sehr herzlich bei allen Eltern bedanken, die uns Spenden und Förderbeiträge zur Verfügung stellen. Über diese Gelder haben wir nämlich den Besuch der Falknerei finanziert und dadurch sind alle Elementarkinder in den Genuss der faszinierenden Vögel gekommen und das eher umständliche Einsammeln von Eintrittsgeldern blieb somit auch aus.

Wer weitere Fotos anschauen möchte, findet eine Fotoserie im geschützten Bereich unserer Website.

Den Flughafen hatten wir in der Hand

Ende letzten Jahres war in der Vorschule jede Menge los. 14 Heidbergkinder haben sich den Flughafen ganz genau angesehen und erklären lassen. Zunächst haben wir ein Modell bestaunt (also den Flughafen in ganz klein) und anschließend ging es mit einem Bus auf das riesengroße Flughafengelände. Vorher mussten wir eine Sicherheitskontrolle über uns ergehen lassen. Die Sicherheitskräfte wollten einfach nur überprüfen, ob wir auch nicht schummeln. Uns wurde nämlich vorher gesagt, dass wir keine Elefanten, Tiger und Eisbären mitnehmen dürfen und auch keine Messer und Pistolen. Komisch, dass bei uns nichts gefunden wurde. Da haben die lieben Kleinen diese Dinge doch tatsächlich zu Hause oder in der Kita gelassen.

Vorbei ging es dann an diversen kleinen und großen Flugzeugen und wir haben zum Beispiel gesehen, wie die Flugzeuge aufgetankt, beladen und gereinigt wurden. Das war schon ein Erlebnis, diese Dinge ganz aus der Nähe zu sehen. Gaby, Frank und Nico waren mit dabei und haben dafür gesorgt, dass kein Kind in einem Koffer landet, in ein Flugzeug steigt oder im Dutyfreeladen verschwindet.

Alles Gute!

Liebe Heidberg-Eltern, liebe Kinder, wir wünschen Euch für das neue Jahr 2017 alles Liebe, Gesundheit und viele schöne Momente! Ab dem 5.01.2017 sind wir wieder für Euch da. Bis dahin wünschen wir allen eine ruhige und erholsame Zeit.

Neujahr

Jetzt kommt Licht ins Spiel

Der Weihnachtsmann hat unseren Kita-Kindern am vergangenen Dienstag einen kleinen Lichtkasten geschenkt, mit denen sie Vieles anstellen können, z.B. Buchstaben oder Zahlen in den Sand schreiben oder kleine Bilder malen. Der Kasten kommt nicht aus irgendeinem Spielwarenkatalog. Er wurde ganz individuell von Madeleine (Erzieherin) für die Kinder gefertigt.

img_0078

Hundetraining

Im November hat uns wieder Stephan Beste, der Hundetrainer von der Kinder-Hundeschule Fundogkids besucht und hat den Vorschulkindern gezeigt, wie man richtig mit Hunden umgeht. Das heißt, er hat es den Kindern nicht nur gezeigt, sondern die Kindern durften auch aktiv üben. Warum sich die Vorschulkinder damit beschäftigen?

Nicht jedes Kind hat Umgang und Vertrauen zu Hunden und manche Kinder haben auch Respekt und vielleicht auch ein bisschen Angst. Bestimmt begegnen den Kindern auch auf ihrem späteren Schulweg Hunden und da macht es Sinn, wenn man keine Angst vor ihnen hat. Für uns ist das ein typischen Thema für Vorschularbeit in der Kita. Es geht darum, Kinder auf den späteren Schulbesuch vorzubereiten und Selbstsicherheit aufzubauen. Das gelingt kaum durch das vorzeitige Lernen von Zahlen und Buchstaben. Erstmal müssen die Kinder sicher in die Schule kommen und das bedeutet, den Stadtteil kennen lernen, fit im Straßenverkehr zu werden und keine Angst vor so manchen “fremden Dingen” zu haben.

Herzlichen Dank für diese Aktion!

Vor einiger Zeit hatten wir diverse Kinderklamotten, die dafür sorgen, dass unsere Bekleidungsfundgrube überlief. Wir hatten diese Sachen Kindern und Eltern zur Schau gestellt und Einiges wurde daraufhin abgeholt. Die übrigen und verwertbaren Sachen hat Miras Mama abgeholt und über das Internet verkauft. Vielen herzlichen Dank für diese gute Idee und für die ganze Arbeit und Mühe! Am Ende wurde der Verkaufserlös auch noch aufgerundet und den Kita-Kindern zur Verfügung gestellt. Wir werden auf jeden Fall etwas Schönes damit anstellen!

 

 

Eine gute Nachricht

Ende September 2016 haben wir uns bei der Joachim Herz Stiftung beworben und uns an der Projektausschreibung „Lernen in Langenhorn“ beteiligt. Im Rahmen der Ausschreibung erhalten drei lokale Projekte eine Projektförderung von bis zu 2.500 €, sofern die Projekte in Zusammenhang mit Naturwissenschaften, Wirtschaft und/oder Persönlichkeitsbildung stehen. Über die Vergabe der Fördermittel entscheidet eine Fachjury.

Wir möchten aus unserem Bauwagen im Garten der Kita Heidberg eine kleine Forschungsstation errichten. Eine Station mit hohem Aufforderungscharakter und guter Ausstattung, damit unsere Kita-Kinder auf spielerische Weise Naturwissenschaften mit Freude entdecken können. Mehr verraten wir an dieser Stelle noch nicht. Näheres haben wir der Joachim Herz Stiftung mitgeteilt und zu unserer großen Freude, konnten wir die Jury von unserem Projekt überzeugen.

Letzten Freitag kam die tolle Nachricht. Die Fachjury hat sich für die Kita Heidberg entschieden und wir erhalten die komplette Förderung über 2.500 EUR. Jetzt können wir aus dem Vollen schöpfen und unser Projekt ohne Abstriche so realisieren, wir wir dies von Anfang an geplant haben.

Herzlichen Dank an die Joachim Herz Stiftung. Und zwar nicht nur für das Geld, sondern auch für die Wertschätzung unserer Arbeit gegenüber! Dies freut und motiviert uns sehr!

img_6130

Lesespaß in der Kita

Vor einigen Tagen hat die Stiftung Lesen bundesweit Kindertagesstätten eingeladen, sich an dem Projekt „Lesespaß in Kitas“ zu beteiligen und sich zu bewerben.

Die Stiftung Lesen möchte Erzieherinnen und Erzieher in ihrer täglichen Sprachförderpraxis mit dem Projekt unterstützen: Mit Projektmaterialien und verschiedenen Vorlesebüchern, die die Lesefreude der Kinder stärken, kreative Impulse bieten und frischen Lesestoff für die Kita liefern.

Am 24.11.2016 haben wir erfahren, dass wir mit unserer Bewerbung erfolgreich waren und unsere Kita ausgewählt worden ist. In Kürze erhalten wir ein Starterpaket mit für uns kostenlosen Vorlesebüchern, die dauerhaft im Bücherwunderland (Bibliothek der Kita Heidberg) verbleiben dürfen. Wir freuen uns nun auf schöne Bilderbuchstunden mit unseren Kindern.

Termine für 2017

Liebe Eltern, wir verteilen gerade unsere Jahresplanung 2017. Sofern Euch die Papiere noch nicht erreicht haben, könnt Ihr die PDF-Datei hier bekommen. Da Terminveränderungen und -ergänzungen im Laufe des Jahres natürlich möglich sind, bitten wir Euch, die Aushänge und Ankündigungen in der großen Kindergarderobe zu beachten. Über Termine und Terminveränderungen informieren wir auch im Kalender hier auf der Homepage. Wer möchte, kann diesen Kalender ab dem 25.11.2016, 8:00 Uhr abonnieren, so dass sämtliche Termine automatisch übertragen werden und nicht manuell in den eigenen elektronischen Kalender übertragen werden müssen.