Hat der Dauerregen schuld?

Einfach klasse, dass Ihr so aufmerksam das Kohlmeisenpärchen Franz und Franziska im Kita-Nistkasten beobachtet. Heute bekamen wir gleich mehrere besorgte Nachfragen, wieso es keine Bilder mehr seit gestern Nachmittag gibt. Vermutlich hat der permanente Regen der letzten Tage dazu geführt, dass uns ausgerechnet die Sicherung bzw. der FI-Schalter ausgefallen ist, über den die Nistkastenkamera mit etwas Strom versorgt wird. Jetzt läuft das Ganze wieder und hoffentlich gibt es keine weiteren Ausfälle.

Übrigens läuft der Countdown. Kohlmeisen brüten ca. 14 Tage, dann schlüpft der Nachwuchs. Demnach müsste es am kommenden Wochenende soweit sein.

Andere Spielzeugtage

An den Spielzeugtagen dürfen alle Kinder ein Spielzeug von zu Hause mitbringen. Stolz werden diese Dinge in der Kita präsentiert, bespielt und es wird natürlich auch über das Spielzeug unter den Kindern fachkundig diskutiert. Allerdings liefen die Spielzeugtage in der Vergangenheit nicht so ab, dass Kinder, Eltern und unsere Teammitglieder gleichermaßen zufrieden mit ihnen waren. Wir möchten nun die Spielzeugtage etwas optimieren und einen Versuch starten. Liebe Eltern, bitte unterstützt uns dabei und schaut Euch die neue Regelung an. Ihr findet sie hier. Der kommende Spielzeugtag ist am Freitag (28.04.2017). Danke!

9 Ostereier

Ein besseres Drehbuch hätten wir nicht schreiben können. Pünktlich zu Ostern liegen 9 Eier im Nest des Kita-Nistkastens. Die Kohlmeisendame Franziska war ausgesprochen fleißig! Außerdem ist sie eine sehr fürsorgliche Mama und schaut ständig nach ihrem Nachwuchs, wie Ihr auf dem kleinen Video sehen könnt.

Gartennachmittag

Am Freitag, den 28.04.2017 möchten wir unseren Kita-Garten wieder flott für die Sommerzeit herrichten. Natürlich freuen wir uns, wenn einige Eltern Zeit finden, mitzuhelfen. Helfende Kinder sind natürlich auch willkommen. U.a. gibt es dies zu tun:

  • Laub haken und für den Abtransport vorbereiten
  • Anpflanzungen versetzen
  • neue Pflanzerde auftragen
  • kleinere Reparaturarbeiten
  • das Gewächshaus und Gemüsebeete für die kommende Saison vorbereiten
  • Bauwagen von außen anstreichen
  • Hölzer für die geplante Außenküche streichen

Die Arbeiten finden in der Zeit zwischen 13:30 und 16:00 Uhr statt. Wer mithelfen kann und möchte, stößt in dieser Zeit einfach dazu. Bitte bringt, sofern vorhanden, Laubbesen, Schubkarren, Spaten und Schaufeln mit. Um einen Überblick zu bekommen, mit wie vielen HelferInnen wir rechnen können, bitten wir Euch um Einträge in die Teilnehmerliste. Sie hängt in der großen Kindergarderobe. Herzlichen Dank!

 

Rückblick auf den Flohmarkt

Liebe Flohmarkt-Eltern, wir bedanken uns herzlich für Euer Engagement am Wochenende, für den ganzen Vorbereitungsaufwand und für den Erlös (Anteil für die Kita), den wir von Euch erhalten haben. Den Betrag möchten wir in diesem Jahr in das Projekt Außen-/Gartenküche investieren und freuen uns sehr, dass wir dadurch ein ganzen Stück weiter kommen werden. Vielen Dank!

Etymologie in der Kita

Die Vorschulkinder sind von ihrer einwöchigen Reise nach Schönhagen zurück und machen sich so ihre Gedanken. Linus hat sich zum Beispiel mit dem Wort “Schönhagen” beschäftigt und dann schoss es plötzlich aus ihm heraus: “Ich weiss jetzt, wieso der Ort Schönhagen heißt! Weil es da schön ist!” Danke, Linus. Wir freuen uns, dass es Dir gefallen hat!

Vorschulreise: Erste Info

Liebe Eltern, Eure Kinder sind bestens an der Ostsee angekommen und es geht ihnen gut. Der Handyempfang vor Ort ist leider nicht der beste, so dass das von Nico angekündigte Beweisfoto noch nicht eingetroffen ist :-)

P.S. 14:20 Uhr: Nun ist das Bild da, es liegt im geschützten Bereich unserer Website und wird angezeigt, wenn sich unsere Eltern eingelogt haben.

 

Erste Ergebnisse

Hier sind nun die ersten Ergebnisse aus der Gartenküchen-Kreativabteilung. Die Vorschulkinder und Madeleine haben Guy ihre Wünsche diktiert und statt ein Protokoll zu schreiben, hat er die Wünsche grafisch festgehalten. Der erste Entwurf wurde anschließend von den Kinder koloriert.

In dieser Woche wurde getestet, ob die Küche auch praktikabel ist. Mit Knetmasse haben die Kinder erste Modelle gefertigt und man achte beim Anschauen der folgenden Bilder bitte auf die Details (Elektroverkabelung, Wasseranschlüssen, Obst und Gemüse, Bäume, Sträucher…). Wir hoffen nun, dass die “richtige” Gartenküche genauso schön wird.

Küche im Gemüsegarten

Seit einigen Jahren habe ich meinen Schwerpunkt im Bereich Ernährung „vom Beet bis zum Teller“ und probiere und lerne mit den Kindern, was wir in diesem Bereich alles ausprobieren können und wollen. Ganz oft scheitert die Ideenumsetztung an den Alltagsabläufen, die die Kita mit rund 80 Kindern mit sich bringt. Dabei sitzt uns viel zu oft die Zeit im Nacken. Unsere Küche kann maximal bis 11.10 Uhr genutzt werden, da dann das Essen für die Kleinsten vorbereitet werden muss.

Viele Leckereien, die die Kinder sich wünschen, konnten wir daher nicht umsetzen.
Dies soll nun anders werden. Die Idee für eine Küche im Gemüsegarten schwebt schon einige Monate durch meinen Kopf und nun ist es Zeit die ersten Überlegungen genauer ins Auge zu fassen. Es soll einen Arbeitsbereich in Kinderhöhe und einen in Erwachsenenhöhe geben. Ein Spülbecken und eine Kochstelle werden wir brauchen. Es wäre schön, Strom zu haben. Wir wünschen uns ein Dach über den Kopf, sollten uns Mal ein paar Tropfen überraschen…. und und und…. Ideen gibt es viele, besonders seit dem die Kinder mit in der Planung involviert sind. Bisher haben wir eine grobe Idee. Wie diese aussieht, zeigen wir Euch morgen auf unserer Website.

Dieses Projekt ist sehr umfangreich und daher haben wir uns Guy zur zeichnerischen Unterstützung dazu geholt. Er wird auch im weiteren Verlauf des Projektes dabei sein. Frank und Tobias werden uns mit ihren Heimwerkerpotential und Pflanzenfachwissen unterstützen. Auch Nico hat schon seinen Ideenreichtum und seine Stahlarme zur Verfügung gestellt. Auch Hannah wird uns mit Ideen und Umsetzung zur Dachgestaltung (vermutlich Zeltplane) zur Seite stehen.

So hofft das Team der Kita Heidberg auch auf Eure Unterstützung. Eine Liste, was wir an Unterstützung und Materialien brauchen werden, stellen wir demnächst online. Vielleicht findet sich in dem einen oder anderen Hobbykeller, in der Garage oder auf dem Dachboden etwas Passendes, was Daheim nicht mehr gebraucht wird und zur Verfügung gestellt werden könnte?

Wer kann tatkräftig mit anpacken an unserem Gartennachmittag (28.04.2017)? Wer hat noch Ideen oder hat schon mal etwas Ähnliches zu Hause gebaut? Bitte sprecht mich oder Tobias an.

Ich freue mich über jede Rückmeldung.

Madeleine

Zweisprachig aufwachsen

Viele Eltern möchten, dass ihre Kinder zweisprachig aufwachsen. Bilinguale Kitas, in denen zwei Sprachen gesprochen werden, finden immer mehr Anklang. Doch ist es ein Vorteil, wenn Kinder schon früh mit einer zweiten Sprache, wie in der Kita Heidberg, in Berührung kommen?

Dieser Frage ist das ZDF heute in der Sendung “Volle Kanne” nachgegangen und bei unseren Kollegen in der Kinderweltkita Rappelkiste nachgefragt. Wer mag, findet den Videobeitrag hier und schaut ihn sich an.

Franz Meise ist da

Das Warten hat sich geloht. Gestern hat Franz Meise unseren Nistkasten besucht und dort eine Nacht verbracht. Ganz offensichtlich hat er sich wohl gefühlt, denn heute Morgen haben er und seine Frau nicht lange gefackelt. Die ersten Zweige wurden in den Nistkasten transportiert und der Nestbau hat begonnen. Anders als sein Vormieter ist Franz Meise keine Blaumeise, sondern eine Kohlmeise.

Wer an dem Leben von Franz Meise teilhaben möchte, kann ab sofort in seinen Nistkasten schauen. Wir senden live und 24 Stunden am Tag. Zum Nistkasten kommt Ihr, wenn Ihr oben rechts auf unserer Website in die gezeichnete blaue Meise klickt. Wir wünschen allen Nistkasten-Besuchern viel Freude mit Franz und seiner (zukünftigen) Familie.

Anbacken statt Angrillen

Die Grillsaison haben wir heute nicht eröffnet. Dafür aber das Anbacken. Viele Pizzen wurden vorbereitet, in unserem Lehmbackofen gebacken und anschließend bei herrlichem Frühlingssonnenschein im Garen der Kita verspeist. Über die Aktion haben wir ein kleines Video erstellt und in den geschützten Bereich unserer Website gestellt.

Einladung zum Elternabend für alle Kita-Heidberg-Eltern

Wie bereiten wir unsere Kinder sicher auf den Straßenverkehr vor? Jährlich verunglücken in Hamburg leider viele Kinder im Straßenverkehr. Das liegt einerseits am steigenden Verkehrsaufkommen, andererseits daran, dass Kinder ihre Umwelt anders wahrnehmen als Erwachsene und Gefahren oft nicht erkennen. Frau Schulz (Polizeiverkehrslehrerin) möchte Euch verdeutlichen, wie Eure Kinder den Straßenverkehr erleben und welche körperlichen Nachteile sie gegenüber Erwachsenen haben. Ihr erhaltet Anregungen und hilfreiche Tipps, um mit Euren Kindern richtiges Verhalten im Straßenverkehr zu trainieren.

Dienstag, den 28.03.2017, 19.30 bis ca. 21.30 Uhr in der Kita Heidberg

Interessierte Eltern tragen sich bitte in die Teilnehmerliste für den Elternabend ein, damit wir einen Überblick über die Anzahl unserer Gäste bekommen. Die Liste hängt in der großen Kindergarderobe. Für freuen uns über Eure Teilnahme!

 

Montag geschlossen

Die Kita Heidberg hat am Montag, den 20.03.2017 aufgrund einer Fortbildungsveranstaltung für alle pädagogischen Mitarbeiter geschlossen. Die Frühbetreuung der Schulkinder findet an dem Tag in der Grundschule am Heidberg in den Räumen der Vorschulklasse statt. Wir bitten um Verständnis.

Kunst aus kleinen Händen

Unsere kleinen Künstler sind gerade sehr aktiv und zaubern ein Kunstwerk nach dem anderen. Hier sind einige Exemplare:

Seit letztem Freitag

Madeleine (Erzieherin) hat eindrucksvoll bewiesen, was man Schönes u.a. aus einem alten Autoreifen, ein paar Resthölzern, Stöcken und Ästen aus dem Garten und ein bisschen Schnur zaubern kann. In Heimarbeit ist ein individuelles Schaukelpferd entstanden und dieses hat sie in die Kita mitgebracht und den Kindern letzten Freitag geschenkt.

Danke Madeleine für dieses schöne Kinderspielzeug!

Bunte Folien

Unsere Elementarkinder haben sich in dieser Woche zusammen mit Katharina im Foliendruck ausprobiert. Dabei haben sie Farbe zwischen zwei Overheadfolien gestrichen. Anschließend wurden die Folien wieder auseinander genommen und als Stempel verwendet. Nun hängen die Folien an den Fensterscheiben und die ersten schönen Frühlingssonnenstrahlen scheinen dagegen. Wir finden, das sieht sehr fröhlich aus. Herzlichen Glückwunsch an alle kleinen Künstler für diese Werke!

Knete aus der Küche

Nach vielen verschieden Rezept versuchen, hat Madeleine nun ein gutes Knetrezept gefunden, dass wir Euch weiter empfehlen können. Man nehme:

  • 160g Mehl
  • 55g Salz
  • 2TL Backpulver
  • 15ml Pflanzenöl
  • 220ml Wasser
  • ggf. Lebensmittelfarbe, Glitzer

Alles in einen Topf geben und unter rühren erwärmen. Auch wenn zuerst der Eindruck entsteht, es ist viel zu dünn… nicht aufgeben. Nach kurzer Zeit wird die Mass fest. Nach dem erkalten habt Ihr eine super Knete, die sich luftdicht verschlossen auch länger hält. Sollte die Knete einmal zu weich sein, einfach etwas Mehl unterkneten. Viel Spaß!

Erhöhung des Betreuungsschlüssels in der Kinderbetreuung

Liebe Eltern, aktuell gibt es eine Onlinepetition, die sich an unsere Familienministerin Manuela Schwesig richtet und das Ziel verfolgt, mehr pädagogische Fachkräfte bundesweit in Kitas zu beschäftigen und somit den sog. Betreuungsschlüssel (Anzahl der pädagogischen Mitarbeiter pro Kind) deutlich zu verbessern. Wir halten dies für ausgesprochen wichtig und sehen mit Sorge, dass es beim Ausbau der Kita-Betreuung in Deutschland meinst nur um die Quantität geht. Hauptsache, es gibt genügend Kita-Plätze. Wir brauchen aber nicht nur viele Kitas. Wir brauchen vor allem gut ausgestattete Kitas mit sachkundigem Personal und Menschen mit viel Herz!

Wer mag, beteiligt sich an der Onlinepetition. Es geht sehr flott. Hier geht es zur Petition und zu den näheren Informationen.

Wir warten auf Franz Meise!

Im ersten Jahr hatten wir Glück und uns besuchte ein Blaumeisenpärchen in unserem selbstgebauten Nistkasten. Letztes Jahr hatten wir dagegen keine Gäste. Vermutlich lag dies an der beschädigten Kamera. Sie lieferte zwar Bilder, aber auch relativ laute Betriebsgeräusche. Diese führten vielleicht dazu, dass sich keine Vögel in den Kasten hinein getraut haben. Nun ist der Nistkasten mit neuer Technik ausgestattet, renoviert und gesäubert für die Nistsaison 2017. Wenn sich etwas in dem Kasten ereignet, stellen wir den Livestream wieder online.

Die Grafik für unser Nistkastenprojekt 2017 hat Guy (Erzieher) gezeichnet und mit dem Namen Franz Meise versehen. Wir finden den Namen hübsch und so heißt dann auch der Arbeitstitel für unser Projekt: Wir warten auf Franz Meise!

Aus der Welt der Buchstaben

In der vergangenen Woche haben sich die Vorschulkinder wieder gemeinsam mit Claudia intensiv mit Buchstaben auseinandergesetzt. Was sind Buchstaben, wofür brauchen wir sie, wie sehen sie aus und welche Unterschiede können wir erkennen? Während des Projektes wurden dann u.a. fleißig Buchstaben gezeichnet, ausgeschnitten und zusammen gelegt, gestempelt, geknetet und am Ende aufgegessen (Buchstabenkekse). Toll, dass die Kinder wieder mit Freude und Spass dabei waren!

Kleine Volksvertreter

Rund 70 Kinderwünsche unter einen Hut zu bekommen ist nahezu unmöglich. Aber bei der Frage, was es Leckeres zum Mittagessen geben und aus welchen Komponenten das jeweilige Gericht bestehen soll, müssen wir uns schließlich irgendwie einigen. Häufig übernimmt diese Entscheidung eine von Madeleine spontan zusammengestellte Kindergruppe. Die Gruppe entscheidet für die gesamte Kinderschaft der Kita. Anders als in der großen Politik sind unsere 70 kleinen Bürger meistens zufrieden mit den Entscheidungen ihrer Abgeordneten :-)

Aus dem Nähkästchen geplaudert

Gestern erhielten wir eine Email von unserem Küchendirektor. Da der Inhalt dieser Mail bestimmt auch interessant für unsere Eltern ist, geben wir den Inhalt an dieser Stelle einfach einmal weiter.

Hallo liebe KollegInnen, wie ihr wisst, versuchen wir seit der Eröffnung der Küche Kinderwelt 2003 [in der Kita Heidberg] nicht nur ausschließlich den Mindest-Bio-Standard der EU-Bio-Verordnung zu gewährleisten, sondern möglichst viele Produkte von Bioland, Demeter und anderen Bio-Verbänden zu verwenden, da diese noch höhere Anbau-, Produktions- und Tierhaltungs-Standards gewährleisten. Aus diesem Grunde liefern wir euch seit Längerem Bio-Frühstückseier aus Zuchtbetrieben, in denen die männlichen Küken nicht direkt nach der Geburt geschreddert oder mit Gas vernichtet werden. Aktuell widerfährt dieses Schicksal jährlich noch ca. 50 Millionen Küken allein in Deutschland.

Jetzt gibt es die Möglichkeit, frische Bio-Vollmilch […] und Bio-Natur-Jogurt […] aus so genannter muttergebundener
Kälberaufzucht zu bekommen. Was bedeutet das? Bei der muttergebundenen Kälberaufzucht werden die Kälber nicht einen Tag nach ihrer Geburt von der Mutter weggenommen, sondern dürfen so lange bei ihrer Mutter bleiben, bis sie selbständig geworden sind. In dieser Zeit dürfen sie die Muttermilch trinken. Es ist klar, dass Milchprodukte aus dieser Art der Aufzucht teurer sein müssen, da das Kälbchen ca. ein Drittel der sonst vermarkteten Milch trinkt. Die Milch kommt aus der Region und ist genauso hygienisch wie jede andere Milch. Ab dem 20.03.17 werden wir mit der Auslieferung dieser besonderen Milch starten […]